Stadtbühne "Lolamannen" Vilseck e.V.

Stadtbühne 2024:

Eine Bayerische Komödie in drei Akten von Angelika Haf

Nach dem überraschenden Tod ihrer Eltern stehen die drei Huber-Schwestern Leni, Loni und Luzie vor einer schier unlösbaren Aufgabe: Sie erben nicht nur den heruntergekommenen Gasthof, sondern auch einen Berg von Schulden. Während die Schwestern mit ihrem Erbe hadern, versuchen die verstorbenen Eltern als Engel ihre himmlischen Flügel zu verdienen, indem sie ihren Töchtern aus dem Jenseits zur Seite stehen. Doch auch im Himmel läuft nicht immer alles nach Plan! Die Engel müssen schnell lernen, dass ihre guten Taten auf Erden manchmal zu unerwarteten Ergebnissen führen können. Inmitten der finanziellen Misere der Familie Huber findet sich plötzlich ein gestohlenes Vermögen im heruntergekommenen Gasthof. Henriette und Alfredo, das mysteriöse Gangsterpaar, haben ihre ganz eigenen Pläne, was jedoch zu einer Verkettung komischer und spannender Situationen führt. Werden die Schwestern ihre Schulden loswerden? Können die Engel ihre Flügel verdienen? Und was hat es mit dem seltsamen Verhalten der neuen Gäste auf sich?

Premiere:
Samstag, 31. August, 20 Uhr

Weitere Vorstellungen:
Sonntag, 1 September, 19 Uhr
Freitag, 6. September, 20 Uhr
Samstag, 7. September, 20 Uhr
Sonntag, 8. September, 19 Uhr

Ensemble:

Maria Friedrich
Regie

Maria Schendzielorz
Regie

Lisa Kreuz
als Leni

Milena Felkl
als Loni

Alexandra Fenk
als Lizie

Claudia Ruppert
als Tante Resi

Michael Wiesmeth
als Franz

Anton Niggl
als Ignaz

Josef Regner
als Luggi

Barbara Ströll-Seegerer
als Frau Dortmund

Dominik Gruber
als Alfredo

Sandra Zwack
als Henriette

Tobias Meidinger
als Engel

Melanie Kussinger
als Engel

Statisten im Wirtshaus:
Alois Hofherr
Brigitte Fichtner
Carolin Weiß
Cornelia Ruppert
Julia Graßler


Julia Möbus
Katharina Kreuzer
Marion Müller
Martin Ruhland
Richard Britton

Organisation: Dominik Gruber
Öffentlichkeitsarbeit: Milena Felkl und Patrik Götz
Technik: Christian Weiß
Bühnenbau: Michael Nutz
Maske: Friseur Kreuz
Kostüme: Beate Stock
Requisite: Irmgard Götz
Souffleuse: Kirsten Smith

Spielort:

Mehrzweckhalle Vilseck

Am Schnellweiher 2
92249 Vilseck

Tickets:

Tickets für die Aufführungen erhalten Sie online bei okticket.de und allen Vorverkaufsstellen von okticket.

Vorverkaufsstelle in Vilseck:

Tourist-Info im Rathaus
Marktplatz 13
92249 Vilseck
09662/9916

Weitere Vorverkaufsstellen…

Der Verein:

Die Burgfestspiele “ LOLA MONTEZ – DIE FALSCHE SPANIERIN“ waren im Sommer 2018 das Highlight in Vilseck. Aus dem Ensemble heraus gründete sich im August 2018 die Stadtbühne „Lolamannen“ Vilseck e.V..

Wir sind noch ein sehr junger Verein und freuen uns über jedes Neumitglied, egal ob Schauspieler, Helfer oder nur passiver Unterstützer. Bei Interesse einfach den Mitgliedsantrag ausfüllen und an uns schicken (Adresse im Impressum).

Zeitungsartikel zur Gründung im August 2018

Vilseck. Die Idee dazu kam den Akteuren schon während den noch laufenden Lola-Montez-Festspielen auf Burg Dagestein. Und tatsächlich dauerte es nur zehn Tage, nachdem sich die Schauspieler das letzte Mal vor dem begeisterten Publikum verneigten, bis sich alle Mitwirkenden wieder im Zollhaus getroffen haben – dieses Mal mit dem Ziel einen Verein zu Gründen. Bürgermeister Hans-Martin Schertl eröffnete die Versammlung mit Dankesworte an alle Beteiligte, bevor Initiator Dominik Gruber die Gründe für die Zusammenkunft erläuterte: „Das was hier in den letzten Monaten entstanden ist – diese zusammengeschweißte Truppe, die Begeisterung für das Theaterspiel und die durchwegs positive Resonanz für die Burgfestspiele – das alles hat uns dazu ermutigt diesen Schritt zu gehen.“ Danach folgte eine kurze Gesprächsrunde über die Ausrichtung des Vereins. Oberstes Ziel ist die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte „Burgfestspiele Vilseck“, es seien aber auch „kleinere Projekte und andere Spielorte“ denkbar, so der gemeinsame Konsens. Somit wurde mit dem einstimmig verabschiedeten Satzungsentwurf der Grundstein gelegt und die „Stadtbühne ‚Lolamannen‘ Vilseck e.V.“ gegründet.

Freunde der Lolamannen: